Vortrag / Lectures

Florian Mehnert Barcelona Disseny Hub © Carolina Sainz

„Dataismus" versus Freiheit

Die Algorithmisierung unseres Lebens

Algorithmische Systeme schaffen neue Erkenntnisse, neue ökonomische Systeme und neue Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Gelangen wir durch BIG DATA Analytics wirklich zu mehr Wissen und Erkenntnis oder führt das Bestreben die Welt unter Kontrolle zu bringen zur Entfremdung und zum Ende unserer Freiheit ?

Vortragsdauer: ca. 50-60 Minuten mit zahlreichen Grafiken

© 2019 Florian Mehnert

BIG DATA und der algorithmische Mensch

Die Auseinandersetzung mit einer immer mehr vernetzten Welt, der Digitalisierung unseres Lebens und dem Spannungsverhältnis zu unserer Privatsphäre ist ein zentrales Thema der gesellschaftlichen Entwicklung. Google kennt unsere Krankheiten und unser nächstes Urlaubsziel. WhatsApp weiß, mit wem wir kommunizieren. Youtube weiß, welche Videos wir betrachten und Instagram kennt unser gepostetes Leben. Der smarte Speaker horchen in unser Schlafzimmer und Facebook kennt uns besser als unsere Freunde. Das System BIG DATA registriert unser Leben in allen seinen Verästelungen. Die BIG DATA stellt die Prinzipien der Selbstbestimmung über psychisches und soziales Leben in Frage, ebenso unser Verständnis vom politischen System.
Florian Mehnert erläutert in seinem Vortrag die Grundlagen und die Grundidee der BIG DATA. Er zeigt auf, dass die Zukunft längst begonnen hat und wir uns inmitten einer Welt des "Datatismus" befinden, aus der es kein Zurück mehr gibt.

Vortragsdauer: ca. 50-60 Minuten mit zahlreichen Grafiken

Kunstprojekt FREIHEIT 2.0¨

Die partizipative Kunstinstallation FREIHEIT 2.0

Die partizipative Kunstinstallation FREIHEIT 2.0 wurde als tri-nationales Projekt in drei Ländern und drei Städten realisiert. Insgesamt wurden 21 Geschäfte in ihrem jeweiligen Design umfirmiert. Über 20 km Leitsystem führten durch die Stadt Weil zu dem Büro der FREIHEIT 2.0. Über 5 Wochen hinweg wurde die Kunstinstallation durch die BIG DATA KOLLOQUIEN mit Referenten aus den Fachgebieten Medientheorie, Informatik, Datenschutz, Wirtschaft und Philosophie begleitet. Florian Mehnert erläutert die Hintergründe, Abläufe und Erfahrungen zu seiner Kunstinstallation FREIHEIT 2.0.

Vortragsdauer: ca. 45-60 Minuten mit zahlreichen Bildern der Installation

steuerbare Waffe mit Webcam © 2019 Florian Mehnert

Das Kunstexperiment „11 TAGE“


11 Tage sollte die weiße Laborratte in der Kunstinstallation bedroht durch eine über das Internet auslösbare Waffe leben. Aufgebracht beobachtete die Netzwelt über lifestream die weiße Ratte in der Kunstinstallation von Florian Mehnert. Es gab einen heftigen Shitstorm und Mordrohungen.
Das Kunstexperiment 11 TAGE ging um die Welt.
Doch worum ging es wirklich? Wurde das Werk missverstanden? Was waren die Beweggründe von "11TAGE"? Was passierte im Hintergrund? Warum wurde das Experiment am sechsten Tag beendet? Der Vortrag betrachtet spannend und umfassend, die Reaktionen und Hintergründe des Kunstexperiments 11TAGE.

Vortragsdauer: ca. 60 Minuten mit detailierten Infografiken, Videos und Bildern

NRW Forum Düsseldorf

Politische Kunst, Provokation und Wirkung

Von den Waldprotokollen bis FREIHEIT 2.0

Kann politische Kunst etwas bewirken und Einfluß auf die Gesellschaft nehmen? Florian Mehnert erläutert am Beispiel seiner bekannten Kunstprojekte "Waldprotokolle, Menschentracks, 11Tage und FREIHEIT 2.0" den Hintergrund seiner Arbeit und seine Sicht auf die politische Kunst und ihre Wirkung.

Vortragsdauer: 50-60 Minuten mit vielen Abbildungen